Der Start in die Re-Playoffs ging daneben. In der Landkost-Arena Bestensee vor den Toren Berlins unterlag die VSG Coburg/Grub gestern Abend vor nur 318 Zuschauern gegen die gastgebenden Netzhoppers in vier Sätzen.
Am Sonntag um 16 Uhr kommt es in der HUK-Arena zum Rückspiel. Dann hoffen die "Grünen" nicht nur auf zahlreiche Volleyballfans, sondern auch auf einen Heimsieg.
Sollte der gelingen und es dann in der Gesamtwertung 1:1 stehen, wäre ein drittes Spiel am nächsten Mittwoch erneut bei den Netzhoppers notwendig. Um also doch noch in die Playoffs einzuziehen und das ist ja das erklärte Saisonziel der Vestestädter, müssen der VSG nun zwei Siege in Folge gelingen.

Mit beiden Neuzugängen

Mit am Start waren gestern Abend für die VSG auch die beiden Neuzugänge Maximilian Horn und Leonard Tille, die extra für die Pre-Playoff-Spiele verpflichtet wurden.