Zwei Schwerverletzte und zwei schrottreife Autos sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Dienstag um 13.45 Uhr auf der B303 zwischen Niederfüllbach und Grub am Forst.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein 54-Jähriger mit seinem Auto auf die Gegenfahrspur und stieß dort frontal mit dem Auto einer 24-Jährigen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Autos im Frontbereich massiv deformiert. Die Fahrzeuginsassen zogen sich schwere Verletzungen zu.

Der Unfallverursacher wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Suhl geflogen und die Unfallgegnerin vom Rettungsdienst ins Coburger Klinikum transportiert. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden von insgesamt 20000 Euro.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Coburg wurde zur Klärung der Unfallursache ein Sachverständiger hinzugezogen. Vor Ort waren die Feuerwehren mit rund 35 Einsatzkräften aus Niederfüllbach, Untersiemau und Ahorn. Während der Unfallaufnahme war die B303 für mehrere Stunden komplett gesperrt.