Auch fünf Tage nach dem Kapitalverbrechen im Beiersdorfer Eichenweg gibt es zumindest offiziell noch keine Hinweise auf den Täter. Noch immer sind Mitarbeiter der Spurensicherung tätig.

Wolfgang R. starb durch eine "stumpfe Gewalteinwirkung". Was genau darunter zu verstehen ist oder ob die Tatwaffe möglicherweise sogar schon bekannt ist, dazu werden gegenwärtig noch keine näheren Angaben gemacht - aus "ermittlungstaktischen Gründen", wie es heißt.

Nach wie vor geschaltet ist das Hinweis-Telefon der Coburger Polizei unter 09561/645-645. Wer irgendwelche Hinweise geben kann, möge sich bitte melden.

Wolfgang R. starb in der Nacht zum Donnerstag.