Um die Zukunft des Geländes ging es bei der Eröffnung der Designtage am Dienstagabend. Doch viel Konkretes war dabei nicht zu hören. Einigkeit bestand darin, dass zumindest der nördliche Teil rund um den Schlachthof "Prinz Albert Campus" heißen wird. Dieser Name steht auch im Rahmenplan für das Güterbahnhofgelände, den der Stadtrat vor einigen Tagen verabschiedet hat.

Wie genau das Gelände eines Tages gestaltet sein wird, ist noch nicht im Einzelnen beschlossen. Kann es auch gar nicht: Erst muss noch einiges gebaut werden. Die Pakethalle wird ertüchtigt, daneben das Globe errichtet, und ein Parkhaus soll weiter südlich entstehen. Erst wenn all diese Baumaßnahmen abgeschlossen sind, kann an die Gestaltung des Geländes gedacht werden.

In einem besteht freilich Einigkeit: "Englischer Rasen" soll es nicht werden. Gerade eben weil der Charme und der Charakter des Geländes erhalten bleiben sollen, wirbt Landschaftsarchitektin Stefanie Jühling dafür, vieles zu belassen. Jühling hatte für die Globe Coburg GmbH einen Gestaltungsleitfaden erstellt. Die GmbH hat das Globe geplant, die Stadt wird es bauen.

Mehr über die Eröffnung der Designtage lesen Sie hier, mit weiteren Fotos von Hagen Lehmann (ein Angebot von infrankenPLUS, für Abonnenten unserer Zeitungstitel kostenlos).