Im Rahmen des Internationalen PuppenFestivals Neustadt und Sonneberg 2022 locken von Donnerstag, 26. Mai bis Samstag, 28. Mai 2022 verlängerte Öffnungszeiten zu einem Besuch ins Coburger Puppenmuseum.

Von 11 bis 19 Uhr können die Gäste dann in Kindheitserinnerungen schwelgen, die Kunstfertigkeit der in der Region hergestellten Puppen bewundern und einiges über das Spielen mit den meist fragilen Schönheiten der letzten beiden Jahrhunderte erfahren. Wie die Stadt Coburg mitteilt, ist an allen übrigen Tagen regulär von 11 bis 16 Uhr geöffnet.

Wer ein Festival-Kombiticket an der Museumskasse vorzeigt, muss nur den ermäßigten Eintritt von 3,00 € bezahlen. Auch der MuseumSpass aller drei Spielzeugmuseen in Sonneberg, Neustadt und Coburg ermöglicht den ermäßigten Eintritt. Die Stempelkarte ist an den jeweiligen Museumskassen kostenlos erhältlich.

Die Ausstellung „Kinder aus aller Welt – Puppen von Carin Lossnitzer“, die ursprünglich nur bis zum Ende des PuppenFestivals laufen sollte, ist nun noch bis zum 06. November 2022 zu sehen. Im Raum Rückert 3 wird ab sofort bis zum 08. Juli 2022 die Schau der Horst-Ludwig-Weingarth-Stiftung „Kunst und Handwerk aus der Region“ gezeigt.