Coburg
Verkehrsunfall

Autofahrer (30) missachtet Vorfahrt: Unfall endet mit fünf Verletzten

Zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten ist es in der Nacht zum Mittwoch in Coburg gekommen. Mehrere Rettungswagen waren im Einsatz.
Bei dem Unfall in Coburg wurden fünf Menschen verletzt. Foto: Polizeiinspektion Coburg

Zu einem Verkehrsunfall ist es in der Nacht zum Mittwoch (31. August 2022) im Coburger Stadtgebiet gekommen. 

An der Kreuzung Brückenstraße/Raststraße missachtete ein 30-Jähriger aus Sonneberg mit seinem Auto um 22.35 Uhr die Vorfahrt einer 57-Jährigen, die mit ihrem Fahrzeug auf der Brückenstraße fuhr. Das Auto der 57-Jährigen prallte mit der Fahrzeugfront gegen das Fahrzeug des Unfallverursachers. So berichtet die Polizeiinspektion Coburg

Schwerer Verkehrsunfall: Fünf Personen verletzt, mehrere Rettungswagen im Einsatz

Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich das Fahrzeug des 30-Jährigen. Im Auto des Unfallverursachers verletzten sich beide Insassen. Im Fahrzeug der 57-Jährigen, in dem vier Personen saßen, verletzten sich drei. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst in die Krankenhäuser in Coburg und Lichtenfels gebracht.

Die unfallbeteiligten Fahrzeuge wurden massiv beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Rettungsdienst war mit mehreren Rettungswagen im Einsatz. Die Coburger Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten aus. 

Insgesamt wurden demnach fünf Personen verletzt und es ist ein Sachschaden von 25.000 Euro entstanden. Gegen den Unfallverursacher ermittelt die Coburger Polizei nun wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung.