Ein Feueralarm führte am Dienstagabend (16. August 2022) in Bayreuth zum Einsatz mehrerer Feuerwehren. Die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt berichtet: "Kurz nach 21 Uhr wurden der Integrierten Leitstelle Flammen im Bereich der Steinachstraße mitgeteilt."

Vor Ort stießen die Einsatzkräfte im Bayreuther Stadtteil Laineck auf einen 21-Jährigen in seinem Garten, der Gartenabfälle abgebrannt hatte und versuchte das Feuer mithilfe eines Gartenschlauches zu kontrollieren. Dabei unterschätzte er aber die Größe des Abfallhaufens, sodass ihm das Feuer kurzzeitig außer Kontrolle geriet.

Feuer in Bayreuth außer Kontrolle: Warnung wegen erhöhten Risikos ausgesprochen

Den Einsatzkräften der Feuerwehr gelang es letzten Endes, das Feuer zu löschen - ohne dass ein nennenswerter Schaden entstanden ist. 

Polizei und Feuerwehr weisen aber ausdrücklich darauf hin, dass solche Aktionen aufgrund der herrschenden Trockenheit unterlassen werden sollen - das Risiko für unkontrollierbare Brände sei zu hoch. Gegen den jungen Mann wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Vorschaubild: © NEWS5 / Höfig (NEWS5)