Bayreuther Polizisten wurden in der Nacht auf Freitag gegen 1.30 Uhr auf einen Mann aufmerksam, der auf dem Parkplatz der Universität Bayreuth im sichtlich betrunkenen Zustand ein Auto aufsperren wollte. Das berichtet die Polizei.

Die Beamten kontrollierten den 19-jährigen Bayreuther. Beim ihm wurde ein Alkoholwert von 2,4 Promille festgestellt.

Der junge Mann hätte sich aber nicht nur wegen seiner starken Alkoholisierung schwer getan, wegzufahren; er hatte sich nämlich auch den falschen Pkw ausgesucht. Aufsperren wollte er einen VW Polo, sein VW Golf war jedoch auf einem anderen Parkplatz der Universität geparkt. Die Polizeibeamten stellten den Fahrzeugschlüssel sicher.