Bayreuth
Fahndung

Oberfranken: Geldautomat gesprengt - lauter Knall in Bankfiliale

Unbekannte haben in der Nacht auf Freitag in Bayreuth einen Geldautomaten gesprengt. Die Polizei fahndet nach den Tätern: Die Lage vor Ort im Überblick.
Mitten in der Nacht gab es einen lauten Knall in Bayreuth (Oberfranken). Foto: Fricke/News5
Mitten in der Nacht gab es einen lauten Knall in Bayreuth (Oberfranken). Foto: Fricke/News5

Unbekannte sprengen Geldautomat in Bayreuth: In den Morgenstunden des Freitag (10. Mai 2019) haben Unbekannte einen Geldautomaten im oberfränkischen Bayreuth gesprengt. Laut ersten Informationen der örtlichen Polizei hörten Anwohner gegen 4.15 Uhr in der Früh einen lauten Knall: Dieser kam aus einer Bankfiliale in der Bamberger Straße.

Bayreuth: Lauter Knall in der Nacht

Laut Zeugenaussagen sollen zwei Täter anschließend aus der Bank gerannt und mit einem Motorroller geflüchtet sein. Die Bayreuther Polizei fahndet aktuell nach den Unbekannte. Alle Polizeikräfte in Oberfranken sind demnach informiert.

Der Tatort wurde abgesperrt. Eine technische Sondergruppe des Landeskriminalamtes wurde alarmiert. Die Spezialisten haben am Vormittag die Filiale untersucht: Aktuell geht keine Gefahr mehr von den Gasflaschen aus. Die Täter konnten laut Polizei kein Bargeld erbeuten. Die Höhe des Schadens kann noch nicht beziffert werden.

Die Täter waren demnach dunkel gekleidet und trugen Sturmmasken. Die Polizei bitten etwaige Zeugen Hinweise abzugeben: Diese nimmt die Polizei unter 0921 5096-0 entgegen.

Die Sperrung der Bamberger Straße sowie die Umleitungen stadteinwärts wurden mittlerweile aufgehoben.

inFranken.de aktualisiert den Artikel, sobald es Neuigkeiten gibt.

Lesen Sie zusätzlich auf inFranken.de: Auto schleudert nasse Böschung hinab: Junge Männer schwer verletzt

tu