Schlüsselfeld
Sattelzug umgekippt

Heftiger Unfall auf A3 - Polizei informiert über "erhebliche Verkehrsbehinderungen"

Auf der A3 bei Schlüsselfeld im Landkreis Bamberg ist am Mittwochmorgen ein Lkw von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt. Die Polizei informiert über die darauffolgende Fahrbahnsperrung und "erhebliche Verkehrsbehinderungen".
Schlüsselfeld: Lkw-Unfall auf A3 - Polizei informiert über "erhebliche Verkehrsbehinderungen"
Der Lkw landete bei dem Unfall auf der A3 im Landkreis Bamberg auf der Seite und wurde stark beschädigt. Foto: Kreisfeuerwehrverband Erlangen-Höchstadt
+2 Bilder
} }

Am Mittwochmorgen hat sich auf der A3 bei Schlüsselfeld (Landkreis Bamberg) ein Unfall ereignet. Ein Sattelzug war von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt. Wie die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried berichtet, mussten Einsatzkräfte verschiedener Feuerwehren den eingeschlossenen, verletzten Fahrer aus dem Lkw befreien.

Als Folge des Unfalls wurde die A3 in Fahrtrichtung Würzburg für circa 90 Minuten voll gesperrt. Bis in die Mittagsstunden müssen sich Verkehrsteilnehmende auf Behinderungen einstellen.

50 Feuerwehrkräfte rücken nach Unfall auf A3 an - Verkehrsbehinderungen bis in Mittagsstunden

Am Mittwochmorgen (2. November 2022) um kurz nach vier Uhr erhielt die Polizei die Information, dass neben der Autobahn ein umgekippter Sattelzug abseits der Fahrbahn im Grünstreifen liege. Ersthelfer teilten einen verletzten Fahrer mit, der ansprechbar war, sich aus seinem Führerhaus aber nicht selbst befreien konnte.

Laut dem Kreisfeuerwehrverband Erlangen-Höchstadt rückte neben den Feuerwehren Wachenroth, Höchstadt/Aisch, Mühlhausen und Frimmersdorf und der Kreisbrandinspektion, auch die Feuerwehr Schlüsselfeld aus der Gegenrichtung an. Insgesamt 50 Einsatzkräfte waren so vor Ort. "Die Feuerwehr befreite ihn mit Herausnehmen der Frontscheibe und Einsatz einer Rettungsschere", heißt es im Einsatzbericht. So war die medizinische Versorgung des 55-jährigen Fahrers möglich, so die Polizei weiter.

Nach der 90-minütigen Vollsperrung läuft der Verkehr mittlerweile über den linken Fahrstreifen (Stand 10.13 Uhr), "was natürlich zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führt", erklärt die Polizei. "Die Bergung des Fahrzeugs wird sich, nach ersten Schätzungen, bis in die Mittagsstunden hinziehen. Ob wegen eventuell notwendiger Reinigungsarbeiten der rechte Fahrstreifen weiterhin gesperrt bleiben muss, kann erst nach Bergung des Sattelzugs entschieden werden."

Unfallursache noch unklar - Polizei sucht Zeugen

Der Fahrer des Sattelzugs kam verletzt ins Krankenhaus und konnte laut Polizei bisher zum Unfallhergang noch nicht befragt werden. Somit ist die Unfallursache noch unklar. An dem mit Holzbalken beladenen Sattelzug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Die Ermittlungen hat die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried übernommen. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der ermittelnden Polizeidienststelle unter der Telefonnummer 09302/910-130 zu melden.

Erstmeldung vom 2.11.2022, 7.35 Uhr: Laster auf A3 umgekippt - Rätselraten um Ursache

Aus bislang ungeklärter Ursache ist ein Lkw auf der Autobahn 3 kurz vor der Anschlussstelle Schlüsselfeld (Landkreis Bamberg) von der Straße abgekommen und umgekippt. Der Fahrer des Lkws verletzte sich dabei am Mittwochmorgen leicht, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Andere Fahrzeuge seien nicht an dem Unfall beteiligt gewesen, hieß es von den Einsatzkräften vor Ort. 

Wegen der Bergungsarbeiten war zeitweise eine Spur gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. Anfangs bildete sich deshalb ein sechs Kilometer langer Stau.

Aus der Region: SUV kracht "mit Wucht" gegen Ertl-Parkhaus - Schuldiger haut einfach ab