Die Inhaber des Gasthauses "Zum Goldenen Löwen" in Rattelsdorf verabschiedeten sich an den Weihnachtstagen mit Karpfen, Zander, Forelle und Braten von ihren Gästen, bevor sie die Gaststätte am Montag (27. Dezember 2021) schließen.

Petra Wiesmann erinnert sich im Gespräch mit inFranken.de zurück an die Zeit, in der sie mit ihrem Mann die Gaststätte in der Gegend etablierte und spricht über ihre Beziehung zu den Stammgästen.

Gasthaus "Zum Goldenen Löwen" in Rattelsdorf schließt: "War eine schöne Zeit"

"Das Haus wird verkauft und wir müssen raus", erklärt Wiesmann das Ende ihrer Gaststätte. Zwölfeinhalb Jahre lang habe sie mit ihrem Mann den "Goldenen Löwen" betrieben. "Es fällt uns nicht leicht. Wir haben uns das komplett aufgebaut. Wir haben damals unser ganzes Kapital hineingesteckt und alles komplett neu gemacht."

Nach drei anstrengenden Jahren habe sich das Gasthaus erfolgreich in der Gegend etabliert und treue Stammkundschaft gewinnen können. Der harte Kern habe sogar eine Anfahrt aus zehn Kilometern Entfernung auf sich genommen. Im Laufe der Zeit seien Freundschaften zu den Gästen entstanden. Nun folgt die Schließung. "Es ist echt traurig", sagt sie und plant, die Kontakte zu manchen aufrechtzuerhalten. 

Das Gasthaus "Zum Goldenen Löwen" mit traditioneller fränkischer Küche sei ein Familienbetrieb gewesen. Die erwachsenen Kinder hätten ausgeholfen, wo Hilfe benötigt wurde. Wiesmann misst ihrem Personal eine hohe Bedeutung zu: "Einer allein kann gar nichts. Wir hatten gutes Personal, das immer für uns da war." Jetzt müssten sich die Mitarbeiter*innen anderweitig orientieren. "Es war eine schöne Zeit", fasst Wiesmann zusammen. Vollkommen verabschiedet sich die Familie dennoch nicht von der Gastronomie: Der Party- und Essen-auf-4-Rädern-Service bleibt bestehen.