Was darf auf einer guten Geburtstagsfeier auf keinen Fall fehlen? Natürlich eine Geburtstagstorte. Auch zum 70. Jubiläum des Fränkischen Tages gab es eine solche.

Doch da der Jubilar eine Zeitung ist, sollte die Torte nicht aus Zucker, Mehl und Eiern kredenzt werden, sondern vielmehr einen schmackhaftem Augen- und vor allem Ohrenschmaus bieten. Das Rezept dazu:
Man nehme ein Festzelt, stelle es auf dem Gelände des Fränkischen Tages in der Gutenbergstraße auf, illuminiere es mit bunten Lichtern und lade 450 Festgäste ein. Dazu füge man eine mundartaffine Redakteurin, einen Liedermacher, der seine Songs ausschließlich im Dialekt zu Gehör bringt, einen humorvollen Basketballexperten, eine waschechte Bambergerin, die gerne fränkische Gschichtla erzählt und einen nicht zuletzt aus der Kultsendung Fasching in Veitshöchheim bekannten Unterfranken.