Mit schweren Kopfverletzungen musste am Sonntagnachmittag (3. Juli) ein 40-jähriger Radfahrer durch den Rettungsdienst ins Klinikum eingeliefert werden, wie die Polizeiinspektion Bamberg-Land mitteilte. Der mit 2,62 Promille stark alkoholisierte Radler war in der Würzburger Straße unterwegs und prallte dort ungebremst in das Heck eines am rechten Fahrbahnrand in einer Parkbucht abgestellten Pkw.

Der Radfahrer trug keinen Helm. Im Krankenhaus wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der am Pkw entstandene Schaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.