Auch in diesem Jahr gastierte der 1. FC Nürnberg wieder zu einem Kurztrainingslager in Bamberg. Bürgermeister Christian Lange (CSU) und der Leiter der städtischen Sportverwaltung, Rainer Hennemann, begrüßten Mannschaft, Trainer und Betreuer in der Welterbestadt.

Der Referent für Bildung, Kultur und Sport wies dabei auf die lange Verbundenheit des neunfachen deutschen Meisters mit B amberg hin. Das allererste Fußballspiel des im Mai 1900 ursprünglich als Rugby-Klub gegründeten 1. FC Nürnberg fand am 29. September 1901 in Bamberg gegen den wenige Monate zuvor gegründete 1. FC 01 Bamberg statt.

Lange und Hennemann überreichten an Trainer Alois Schwarz und seine Co-Trainer Manuel Klökler und Tobias Dippert Geschenkkörbe mit Bamberger Bierspezialitäten.
"Damit können Sie sich die Stärke antrinken, damit es in der kommenden Saison mit dem Aufstieg klappt, den alle Club-Fans herbeisehnen", wünschte der Bürgermeister dem Zweitligisten viel Glück für die am 4. August beginnende neue Spielzeit. Dieser revanchierte sich mit einem nagelneuen, von den Spielern unterschriebenen Trikot. red