Bamberg
Feuerwehreinsatz

Nachbarn bemerken plötzlich Rauch in Bamberger Wohnhaus - Feuerwehr muss Tür aufbrechen

Am Samstagabend (02. April 2022) gegen 18.45 Uhr, alarmierten Nachbarn in einem Wohnhaus in der Gartenstadt in Bamberg die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte mussten mit Spezialwerkzeug in die Wohnung eindringen.
Bamberg: Rauchentwicklung in Wohnhaus in der Gartenstadt: Nachbarn alarmieren Feuerwehr Bamberg
Nach plötzlicher Rauchentwicklung in Bamberg musste die Feuerwehr in die Gartenstadt ausrücken. Foto: Feuerwehr Bamberg
+4 Bilder
} } } }

Die Feuerwehr Bamberg wurde am Samstagabend (02. April 2022) in die Ferdinand-Tietz-Straße in der Gartenstadt in Bamberg alarmiert. Bewohner des Hauses stellten im Treppenhaus Rauchentwicklung fest, berichtet die Feuerwehr Bamberg.

Nachdem niemand die Wohnungstür, aus der der Rauch austrat, öffnete, habe die Feuerwehr die Tür mit Spezialwerkzeug aufbrechen müssen, heißt es.

Tür in Bamberger Wohnhaus muss aufgebrochen werden - Feuerwehr stellt Grund für Rauch fest

Nachdem die Tür aufgebrochen wurde, habe die Feuerwehr Bamberg festgestellt, dass diese "verlassen und leicht verraucht war", heißt es. Laut Aussage der Feuerwehr sei "angebranntes Kochgut" Auslöser für die Rauchentwicklung in der Wohnung gewesen. Dieses sei nach draußen gebracht worden, die Wohnung konnte demnach mit einem Hochleistungslüfter entlüftet werden.

An die Wohnungstür sei ein neues Schloss angebracht und die Schlüssel an die Polizei übergeben worden. Weder Löschfahrzeuge noch der Rettungsdienst hätten in den Einsatz eingreifen müssen.

Laut Feuerwehr Bamberg sei der Einsatz in der Gartenstadt nach 30 Minuten beendet gewesen. Wo sich die Bewohner der Wohnung währenddessen aufhielten, sei nicht bekannt.