Eine 54-jährige Autofahrerin fuhr am Dienstagabend (25. Oktober 2022) gegen 20.10 Uhr von einer Tankstelle "Am Luitpoldhain" aus und erfasste dabei mit ihrem Wagen einen Stein, den sie über das Gelände der Tankstelle sowie auch auf die Fahrbahn des Kunigundendamms mitschleifte.

Dadurch entstand auf der Fahrbahn eine etwa 100 Meter lange Schleifspur, bevor das Auto dann am Anfang der Forchheimer Straße liegen blieb, weil der Stein das Fahrzeug "aufbockte", wie die Polizei Bamberg mitteilte.

Alkoholfahrt in Bamberg: Zeuge blockiert Weiterfahrt und ruft Polizei

Der Vorfall wurde durch einen aufmerksamen Zeugen beobachtet, der sich mit seinem Fahrzeug vor das "gestrandete" Auto stellte und die Polizei verständigte.

Als die Beamten eintrafen, befand sich die 54-jährige Fahrzeuglenkerin desorientiert neben ihrem Fahrzeug. Im Fahrzeuginneren fanden die Beamten mehrere Bier- und Weinflaschen vor. Bei einem Alkoholtest brachte es die Frau auf 2,04 Promille, weshalb sie sich einer Blutentnahme unterziehen musste.

Der angerichtete Gesamtsachschaden an Fahrzeug und Straße wird von der Polizei auf etwa 7000 Euro beziffert.

Vorschaubild: © NEWS5 / Bauernfeind (NEWS5)