Unfall auf der A70 im Kreis Bamberg: Am Mittwochnachmittag (5. Oktober 2022) ist es auf der Autobahn zu einem schweren Unfall gekommen, der eine komplette Sperrung der Autobahn in Fahrtrichtung Schweinfurt zur Folge hatte. Wie die Polizei des Polizeipräsidiums Oberfranken nun in einer Pressemitteilung mitteilte, kam bei dem Unfall ein Motorradfahrer zu Tode.

Mit hoher Geschwindigkeit fuhr ein 59-jähriger Motorradfahrer aus Unterfranken am frühen Mittwochnachmittag auf der A70 bei Memmelsdorf auf einen Lastwagen auf. Trotz des schnellen Eingreifens des Rettungsdienstes kam für den Zweiradfahrer jede Hilfe zu spät, er verstarb noch an der Unfallstelle.

Tödlich verunglückt: Motorradfahrer crasht in Lastwagen

Nach derzeitigen Erkenntnissen waren gegen 13.35 Uhr beide Verkehrsteilnehmer auf der A70 in Fahrtrichtung Bamberg unterwegs. Zwischen der Anschlussstelle Scheßlitz und dem Autobahnkreuz Bamberg war der 61-jährige Fahrer einer Zugmaschine mit Sattelauflieger gerade im Begriff, ein anderes Fahrzeug zu überholen. Der Motorradfahrer erkannte die Situation offensichtlich zu spät und konnte die Kollision nicht mehr verhindern.

Durch den massiven Zusammenstoß erlitt der 59-jährige Zweiradfahrer tödliche Verletzungen, der Lastwagenfahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 3.000 Euro.

Beamte der Verkehrspolizei Bamberg wurden bei der Unfallaufnahme auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg von einem Sachverständigen unterstützt. Die Autobahn musste zeitweise vollständig gesperrt werden. Zur Ausleitung und Absicherung der Unfallstelle waren Mitglieder der Autobahnmeisterei sowie der umliegenden Feuerwehren im Einsatz. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten dauerten bis etwa 17.15 Uhr an.

Vorschaubild: © RettungsgasseJETZTde/pixabay.com