Pflastersteine auf Fahrbahn verteilt: Weil der 44-jährige Fahrer eines Audis mit seinem Gespann zu schnell in den Überleitungsast von der A73 auf die A70 in Richtung Schweinfurt fuhr, kippte am Donnerstagabend (27. August 2020) sein mit Pflastersteinen beladener Anhänger um und landete auf der Leitplanke. Das berichtet die Verkehrspolizei Bamberg.

Die Ladung verteilte dabei sich auf der gesamten Fahrbahn der Überleitung nahe Gundelsheim. Nachdem der Unfallverursacher die Steine mithilfe von Ersthelfern am Fahrbahnrand aufgeschichtet hatte, ließ er seinen zerstörten Anhänger und die Zeugen stehen und machte sich auf die Suche nach einem geeigneten Abschleppdienst, der einige Zeit später auch eintraf. Deswegen wird auch wegen Unfallflucht ermittelt. Der Sachschaden wird auf rund 4500 Euro geschätzt

Vor kurzem hatten "Griffe zur Brille" gleich zwei Unfälle auf der A73 verursacht.

Symbolbild: kalhh/pixabay.com