SG Arnshausen II/Reiterswiesen II/FC Bad Kissingen III - SG Haard/Nüdlingen 4:1 (3:0). Tore: 1:0 Oliver Hillenbrand (21., Eigentor), 2:0 Hüseyin Colak (23.), 3:0 Luis Brunner (31.), 4:0 Moritz Franz (77.), 4:1 Patrick Iff (83.).

Die SG Arnshausen bestätigte den starken Eindruck aus dem ersten Spiel und zeigte eine ordentliche Leistung. So sah es Arnshausens Pressewart Patrick Seufert. Die Führung durch das Eigentor von Oliver Hillenbrand war glücklich, aber eben auch verdient, da vor allem die erste Hälfte den Gastgebern gehörte mit weiteren Treffern durch Hüseyin Colak und Luis Brunner. In Hälfte Zwei war allerdings laut Seufert "die Luft raus". Die SG Haard/Nüdlingen wurde stärker, doch ins Schwarze trafen erneut die Hausherren in Person von Moritz Franz, welcher den Ball per Knie ins Tor bugsierte. Ein besonderes Tor für den jungen Spieler, denn es war sein erstes im Herrenbereich. Die Gäste belohnten sich für die stärkere zweite Hälfte immerhin noch mit einem Treffer von Patrick Iff, zu spät freilich für eine Aufholjagd.

TV Jahn Winkels - SG Großwenkheim/Münnerstadt 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Fabio Mast (31.), 2:0 Bashar Al Ali (52.), 3:0 Felix Mast (77.)

Auch wenn das Ergebnis es nicht vermuten lässt, gehörte der Beginn klar den Gästen. Auch Jahn Pressewart Michael Müller sah in den ersten zehn Minuten furios aufspielende Großwenkheimer und Münnerstädter. Winkels fing sich jedoch schnell und erarbeitete sich Chance um Chance: Fabio Mast traf den Innenpfosten, Felix Mast brachte einen Kopfball nicht im Tor unter. Die Erlösung brachte schlussendlich Fabio Mast, welcher von einem starken Flankenlauf von Bashar Al Ali profitierte. So entstanden auch die weiteren Tore, eines davon erzielte Al Ahli selbst. Müller attestierte der "ganzen Mannschaft eine starke Leistung", wollte aber die starke Leistung von Bashar Al Ali besonders hervorheben. Drei Torbeteiligungen bestätigten dessen Einfluss aufs Spiel und garantierten den Sieg für Jahn Winkels.

FC WMP Lauertal II - FV Rannungen/Pfändhausen/ Holzhausen II 1:3 (1:1). Tore: 1:0 Lukas Linke (10.), 1:1 Martin Herbig (28.), 1:2 Maurice Stefan (65.), 1:3 Paul Groß (89.).

Für Rannungens Zweite galt es, an das starke erste Spiel anzuknüpfen beim 4:0-Sieg über die SG Trappstadt II, die SG WMP Lauertal hingegen wollte die ersten Punkte der neuen Saison holen. Die Hausherren starteten bissiger, WMP-Pressewart Sven Gessner sah eine starke erste Halbzeit seiner Mannschaft. Der Führungstreffer durch Lukas Linke fiel recht früh, hielt jedoch nicht bis zur Halbzeit, weil Martin Herbig einen Flankenball verwertete. Ein umstrittenes Tor, denn das Leder hatte womöglich die Torauslinie überschritten. Gessner wollte diese eventuelle Fehlentscheidung allerdings nicht als Ausrede nutzen. Vor allem da Rannungen in der zweiten Hälfte "spritziger und cleverer war". Man habe trotz der Niederlage aber gut gekämpft.

SG Salz/Mühlbach II - TSVgg Hausen 0:2 (0:0). Tore: 0:1, 0:2 David Fleischmann (65., 79.).

Für beide Mannschaften war es die erste Partie der Saison, was sich in der ersten Hälfte bemerkbar machte. Hauses Pressewart Steffen Beck sah eine fahrige erste Hälfte, ohne viele Chancen. Dies änderte sich im zweiten Durchgang, Hausen kam stärker aus der Kabine, zeigte sich dominanter und spielte mehr Chancen heraus. Folgerichtig ging man dann auch durch einen strammen Linksschuss von David Fleischmann in Führung. Dessen zweites Tor besiegelte Hausens Sieg, auch wenn dieser Treffer eher glücklich entstand. So prallten der SG-Torwart und einer seiner Mitspieler bei einem Klärungsversuch ineinander, Fleischmann musste nur noch ins leere Tor einschieben, um den Doppelpack zu schnüren. Auf Hausener Seite freut man sich mit Sicherheit über den gelungenen Saisonstart, welcher dank einer stärkeren zweiten Hälfte verdient ist.

SG Sulzfeld/Merkershausen - SG Burglauer/Reichenbach II/Windheim 4:3 (2:0). Tore: 1:0 Philipp Schneider (29.), 2:0 Patrick Herchert (36.), 2:1 Jan Schneider (48.), 2:2, 3:3 Pascal Schoefer (68., 75.), 3:2 Rene Dümling (74.), 4:3 Jens Leuthäuser (90+5.).

Die SG Burglauer hatte mit dem 5:1-Erfolg über die Lauertal-Reserve einen starken Saisonstart erwischt und wollte unbedingt nachlegen. Die Hausherren hatten hingegen eine Niederlage schlucken müssen. Die erste Chance gebührte erwartungsgemäß den Gästen, Louis Schwaab setzte seinen wuchtigen Kopfball jedoch nur an die Latte. In den folgenden Minuten wurde Sulzfeld stärker, auch weil Burglauer einige Fehlpässe spielte. Marco Mangolds Mannschaft kam jedoch besser aus der Kabine und konnte sich den Ausgleich erarbeiten. Selbst ein erneuter Rückstand sollte kein unüberwindbares Hindernis zu sein. Für den Aufschwung sorgte vor allem Pascal Schoefer, der allerdings kurz vor Spielende eine 10-minütige Zeitstrafe erhielt. Trotz einer erneuten Sulzfelder Drangphase schien ein Punkt gesichert, bis Jens Leuthäuser einen Freistoß direkt verwandelte und für finales Zittern sorgte.

Die SG Eltingshausen/Rottershausen II ist zum Spiel bei der SG Niederlauer/Strahlungen II nicht angetreten.