Die Sandberger Musikanten haben 2000 Euro für die Kinder- und Jugendhospizarbeit der Malteser in Schweinfurt gespendet. Beim vergangenen weihnachtlichen Konzert kamen 1500 Euro zusammen, die von Zuhörern gespendet worden waren. Die Musikanten rundeten diese Summe auf 2000 Euro auf.

"Es ist uns wichtig, den den Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst in der Region zu unterstützen", erklärte Lukas Neumann von den Sandberger Musikanten bei der Scheckübergabe an die Malteser. Kerstin Schug und Norbert Wahler nahmen das Geschenk dankbar entgegen: "Wir Malteser sind schon seit über 15 Jahren in ganz Unterfranken in der Kinder- und Jugendhospizarbeit aktiv. Unsere ehrenamtlichen Hospizhelferinnen und -helfer sind für die sterbenden Kinder da, entlasten aber auch die Eltern, stehen für Gespräche bereit und begleiten die betroffenen Geschwister", erzählten die beiden Malteser.

Insbesondere Gruppenangebote für trauernde oder Abschied nehmende Kinder und Geschwister wie die Trauergruppe "Pferde können trösten" würden sehr gut angenommen. Die Spende werde für solche Angebote dringend benötigt.

Wer ebenfalls betroffene Familien unterstützen möchte oder selbst Hilfe braucht, wendet sich an die Malteser unter hospiz-sw@malteser.org und Tel.: 09721/93 091 132.