Laden...
Bischofsheim an der Rhön
Pumptrack

Geschmeidig über den Asphalt

Die Bischofsheim Rollsportanlage nimmt Formen an. Der große Pumptrack und der kleine Übungspumptrack sind bereits fertig gestellt. Wie geht es weiter?
Artikel drucken Artikel einbetten
Die ersten Probefahrten im Pumptrack auf der neuen Rollsportanlage der Stadt Bischofsheim wurden bereits absolviert. Foto: Marion Eckert
Die ersten Probefahrten im Pumptrack auf der neuen Rollsportanlage der Stadt Bischofsheim wurden bereits absolviert. Foto: Marion Eckert

Geschmeidig scheinen die Räder beinahe über den Asphalt zu fliegen. Die erste Probefahrt auf dem gerade erst asphaltierten Pumptrack ist ein voller Erfolg.

Der große Pumptrack und der kleine Übungspumptrack auf der Bischofsheim Rollsportanlage sind fertig gestellt, zumindest die die Asphaltierungen sind vorgenommen. Keine zwei Stunden nachdem der Belang zu betreten war, flitzten die Jungs der Firma pumptrack.de über die Fläche. Bürgermeister Georg Seiffert, Bauamtsleiter Andreas Erb und dritter Bürgermeister Manfred Markert sowie Siegfried Neumann, der bei der Planung der Rollsportanlage mitwirkte, waren zur ersten Probefahrt gekommen. Im Pumptrack wird die Geschwindigkeit durch Gewichtsverlagerung und gezielte Zieh- und Drückbewegungen aufgebaut. So kann der Kurs ohne Pedalumdrehung durchfahren werden. Die Räder haben einen niedrigen Rahmen, der Sattel sitzt ganz unten, damit sie nach oben Platz für diese spezielle Fahrtechnik haben. Gänge sind bei diesen Fahrrädern nicht nötig, und sie haben auch nur eine Bremse. Die vordere Federgabel ist ein wichtiger Bestandteil.

Auch mit Skateboard befahrbar

Der Pumptrack auf Bischofsheims Rollsportanlage kann nicht nur mit einem speziellen Bike befahren werden. Die Fahrtechnik, die aus einem gezielten Be- und Entlasten besteht, wird "Pumping" genannt. So kann ein Pumptrack auch mit Mountainbike, BMX, Skateboard, Inlineskates, Scooter, Laufrad, eigentlich fast allem, was Räder hat, befahren werden.

Die Jungs sind zudem überzeugt: "Jeder, der Rad fahren kann, kann auch auf einem Pumptrack fahren." Auch für versierte Fahrer bleiben Pumptracks langfristig interessant, können sie doch immer ausgefeiltere Tricks einüben und präsentieren.

Wer erst langsam anfangen möchte, kann sich am Übungspumptrack versuchen. Er weist nicht ganz so steile Kurven und Neigungen auf. Hier können selbst Kleinkinder ihre motorischen Fähigkeiten mit dem Laufrad trainieren.

Nicht nur die beiden Pumptracks zählen zu den Attraktionen auf Bischofsheims Rollsportanlage. Derzeit wird eine Skill-Area mit Einzelelementen, wie einer Wippe und verschiedenen Balken, aufgebaut. Im weiteren Bereich gibt es Skater-Elemente wie Rampen und eine Halfpipe. Im hinteren Bereich der Anlage nimmt ein Dirt-Pumptrack mit Erdhügeln, Wellen und Sprungrampen Formen an.

Wann die multifunktionale Anlage jedoch der Öffentlichkeit übergeben werden kann, hängt von den künftigen Entwicklungen und Auflagen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zusammen.