Insgesamt 375 Jahre lang sind die neun Frauen und Männer, die in der Hauptversammlung im "Bären" geehrt wurden, Mitglieder im Rhönklub-Zweigverein Münnerstadt. Ansonsten standen Berichte und weitere Aktivitäten in den nächsten Monaten auf der Tagesordnung. Durch die Corona-Pandemie fielen die Berichte kürzer aus als sonst. 28 der genau 200 Mitglieder (Stand Jahresende 2021) nahmen an der Versammlung teil. Die Mitgliederzahl nahm, vor allem durch Todesfälle, im letzten Jahr um zehn ab, berichtete Vorsitzender Egbert Haut.

Naturschutzwartin Ute Krais berichtete, dass letztes Jahr 60 Nistkästen am Jörgentorpark, Wiesenwanderweg und Wacholderwanderweg geprüft und gereinigt wurden. Im Bericht von Kulturwartin Monika Grim wurde vor allem die viertägige Fahrt ins Weserbergland erwähnt. Die Wanderstatistik weist sieben Wanderungen mit 72 Kilometern und 60 Teilnehmern aus. Aus dem Bericht von Wegewart Gerhard Lumpe geht hervor, dass der Wanderweg nach Maria Bildhausen kontrolliert und zum Teil neu markiert wurde. Hubert Neiber betreut den Internet-Auftritt des Vereins. Er berichtete von nicht weniger als 60.000 Zugriffen auf die Homepage, vermutlich verursacht durch die Corona-Pandemie. Dieter Britz teilte mit, dass sich der Fotokreis durch die Pandemie nicht bremsen ließ. Die 14-tägigen Treffen fanden bis vor kurzem per Videokonferenz statt.

Auch über Aktivitäten in den nächsten Monaten wurden gesprochen. Am 2. Juli geht es nach Hammelburg. Geplant ist in den nächsten Wochen eine Fahrt nach Erfurt. Im nächsten Jahr ist eine Mehrtagesfahrt in den Schwarzwald oder in den Kaiserstuhl angedacht. Das traditionelle Sonnenwendfeuer, das wegen Corona schon zwei Jahre ausfiel, kann wegen Personal- und Holzmangel auch dieses Jahr nicht stattfinden. Ob die Adventsveranstaltung stattfinden kann, ist noch offen. Seit Jahrzehnten dient das Jörgentor, das zurzeit saniert wird, als Clubheim. "Wir können auch weiter drin bleiben", verkündete Haut. Allerdings dienen die Räume jetzt vor allem als Lager. Geehrt wurden Jutta Kunze, Elfriede Pfeilsticker, Harri O. Liebmann (jeweils für 25 Jahre Mitgliedschaft), Maria Gottfried, Gabriele Grunwald (je 40 Jahre), Roland Gopp, Hellmut Petsch (je50 Jahre) und Hans-Magnus Mannel und Klaus Peter (je 60 Jahre).