Gemächlich fließen Saale und Lauer in eine Richtung, immer zur Mündung hin. Das Floß des Saale-Musicum, einmal an der Quelle zu Wasser gelassen, lässt den Steuerleuten kaum eine andere Wahl als dem Strom zu folgen. Fast! Denn wenn der künstlerische Leiter der Musikakademie Hammelburg, Kuno Holzheimer für das regionale Musikfestival eine Anlegestelle findet, bekommt das Wassergefährt Flügel und landet abseits der Tour in Münnerstadt.

Dabei ist es reiner Zufall, dass dies die Geburtsstadt des Festivalleiters ist, denn in erster Linie macht das vielseitige Angebot der Musikschule eine Aufteilung möglich und künstlerisch auch notwendig. Dem offiziellen "Anlandungstermin" am Lauerstrand am Freitag, 5. Juli, 19 Uhr im Deutschordensschloss, schalteten Musikschulleiter Thomas Reuß und seine Lehrerkollegen und -kolleginnen einen Kammermusikabend im Rahmen des Saale-Musicums in der Alten Aula vor, der von vielen Familienmitgliedern der jungen Interpreten, sowie einigen Gästen besucht war.

Das kulturpolitische Münnerstadt, allen voran Bürgermeister Helmut Blank und Kulturreferentin Michaela Wedemann, sowie die beiden Manager Nicolas Zenzen und Kilian Düring zeigten in den Begrüßungen von Helmut Blank, Kuno Holzheimer und Thomas Reuß die Verbundenheit zur Musikschule, die in der Vergangenheit immer mal wieder zur Disposition gestanden hatte.