Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag hat ein 47-Jähriger nach einem durchzechten Abend versucht, in eine Metallbaufirma in Münnerstadt einzusteigen. Nach den Erkenntnissen der Polizei wollte der Mann dort offenbar im Warmen nächtigen.

Beim Einschlagen einer Fensterscheibe zog sich der Mann eine Schnittverletzung an der Hand zu. Offensichtlich aufgrund seiner Alkoholisierung ist dem Mann der Einstieg letztendlich nicht gelungen und er verbrachte die Nacht in einem Müllcontainer, der vor der Werkshalle abgestellt war.

Dort wurde er auch am Samstagmorgen von dem Geschäftsführer der Firma schlafend vorgefunden.