Der Leiter der Fachakademie, Christian Zintl, und der Leiter des BBZ, Oberstudiendirektor Harry Koch, beglückwünschten die jungen Frauen und Männer zu ihrer Berufsausbildung.Die Gesellschaft brauche Erzieherinnen und Erzieher, die mit sich und dem, was sie tun, zufrieden und glücklich sind", meinte Christian Zintl. Nur wer diese Voraussetzung mit bringe, könne für andere Kraftquelle sein. "Bleiben sie bei diesem Balance-Akt neugierig", bat Harry Koch.Neugierde sei der Quell der Arbeits- und Lebenszufriedenheit, stellten Zintl und Koch in ihrer gemeinsamen Rede fest.
Auch Mona Voll, die für die Absolventen sprach, griff das Thema Zufriedenheit auf. Außerdem betonte sie, dass alle stolz auf ihren Abschluss sein könnten.

"Schule leistet gute Arbeit"

Landrat Thomas Bold sprach zum letzten Mal als Sachaufwandsträger der Fachakademie Grußworte. Er lobte die Arbeit der Schule und wünschte dem neuen Träger eine glückliche Hand. Ausgezeichnet wurden in der Feierstunde die Besten des Jahrganges. Dies waren: Georg Bachmann, Oberbach (1,1; fachgebundene Hochschulreife); Timo Schückle, Münnerstadt (fachgebundene Hochschulreife 1,3); Lena Holzweißig, Sondheim/München (1,28); Anja Hornung, Seubrigshausen (1,42); Shirley Schwarz, Münnerstadt (1,5); Franziska Zimmer, Wollbach (1,35); Denise Klein (Münnerstadt/Fulda (1,5).