Die Wolke beunruhigte offenbar mehrere besorgte Bürger, die diese Wolke beobachtet hatten. Sie riefen die Leitstelle unter der Nummer 112 an. Doch die Feuerwehr wurde nicht gebraucht. "Da wird nur feuchtes Reisig verbrannt, vor Ihnen haben bereits mehrere andere angerufen, und den vermeintlichen Brand gemeldet" hieß es aus der Leitstelle.

Große Menge feuchtes Reisig

Der Ursprung der Rauchwolke lag in dem umzäunten städtischen Lagerplatz östlich des Jugendzeltplatzes. Dort war eine große Menge feuchtes Reisig aufgetürmt und angezündet worden.