An der Spitze des Feuerwehrvereins von Brünn ändert sich so gut wie nichts. Vorsitzende bleibt die vor zwei Jahren gewählte Lioara Ehry. Unter den zahlreichen Gästen bei der Hauptversammlung waren auch Bürgermeister Michael Kastl und Kreisbrandmeister Andreas Klopf, außerdem einige neue Mitglieder, die im letzten Jahr dazugestoßen waren.

Ihr Bericht musste wegen der Corona-Pandemie sehr kurz ausfallen: "Wir haben nichts gemacht, bis jetzt keine Feste." Allerdings wurde drei Monate lang mit 400 Stunden Arbeitsaufwand von einigen Mitgliedern die Küche des Feuerwehrhauses renoviert. Zur offiziellen Einweihung ist ein Fest geplant. Die Vorsitzende übergab die Rechnung für die neu eingebauten Geräte und das Material an den Bürgermeister, denn die Stadt übernimmt 3500 Euro und damit gut die Hälfte der Kosten. "Wir machen das, weil das die Küche der Feuerwehr ist. Wenn es ein normaler Verein wäre, gäbe es die üblichen zehn Prozent", betonte das Stadtoberhaupt.

Keine Einsätze, aber Übungen

Feuerwehrkommandant Christian Pfennig, der seit September letzten Jahres im Amt ist, berichtete, dass die Feuerwehr im abgelaufenen Jahr 22 aktive Feuerwehrleute hatte. Davon sind fünf Jugendliche. Er betonte, "es wäre sinnvoll, auch in Zukunft Jugendliche und Frauen für die Feuerwehr zu begeistern". Es gab keine Einsätze, aber acht Übungen wurden abgehalten. Mit Marco Müller und Peer Enke kamen zwei neue Kameraden hinzu. Er berichtete auch, dass der Nikolaus im Dezember im Feuerwehrauto von Haus zu Haus fuhr und den Kindern eine kleine Überraschung brachte. Außerdem wurde der Christbaum geschmückt.

Bürgermeister Kastl betonte: "Ich bin gerne hier, denn die Stimmung hier ist sehr gut". Auch die kleinen Feuerwehren seien wichtig. Bei einer echten Katastrophe seien sie unbezahlbar, denn sie würden als örtliche Selbsthilfe gebraucht und seien schnell vor Ort.

Kreisbrandmeister Andreas Klopf lobte die Arbeit des Feuerwehrvereins und der Feuerwehr Brünn als "absolute Spitze". In der Inspektion habe sich wegen der Corona-Pandemie wenig getan. Das Atemschutzzentrum in Oberthulba laufe nun wieder zu 100 Prozent. Zum Thema Digitalfunk sagte er "die Flächenabdeckung könnte noch etwas besser sein. Die digitale Alarmierung kommt. Das soll bis Ende des Jahres umgesetzt sein. Lioara Ehry gab die Termine für das laufende Jahr bekannt: Die Maibaumaufstellung ist am 1. Mai, am Vorabend findet ein Grillabend statt. Der Termin für den Preis-Schafkopf wird noch bekanntgegeben. Ein Sommerfest mit Grillabend ist am 23. Juli vorgesehen. Glühweinabende stehen am 26. November sowie 3. und 17. Dezember auf dem Programm. Schließlich ist am 11. Dezember ein Seniorentag geplant.

Vorstandswahl

Unter der Leitung von Bürgermeister Kastl wurde der neue Vorstand des Feuerwehrvereins Brünn gewählt. Vorsitzende bleibt Lioara Ehry, Stellvertreter Fabian Seuberling, Kassier ist Sebastian Halbig. Neue Schriftführerin ist Kathrin Weiß. Sie löst Erich Hofmann ab, der nach 22 Jahren nicht mehr kandidierte. Er wurde mit viel Beifall und einem Präsent verabschiedet.