Im Rückblick konnte Waldner von vielen geselligen Aktivitäten des vergangenen Jahres berichten und dankte für die gute Zusammenarbeit. Schriftführer Gerhard Füller informierte über seine Chronikaufzeichnungen.
Turnusgemäß fanden Neuwahlen statt. Das war für den Wahlleiter Eberhard Gräf, Kreisvorsitzender der Seniorenunion, kein Problem, denn es erklärten sich 13 von insgesamt 46 Mitgliedern bereit, Verantwortung zu übernehmen.
Eberhard Gräf dankte Josef Waldner für dessen jahrelangen hervorragenden Führung und überreichte ein kleines Dankeschön.
Die bisherige Arbeit will der neue Vorsitzende, Manfred Manger, fortsetzen. "Ich sehe hier auch noch neue Bereiche, die wir als Seniorenunion angehen können. Dazu gehören die Arbeit mit den neuen Medien, die Zusammenarbeit mit den Seniorenbeauftragten der Marktgemeinde, sowie auch Informationen zu Erb- und Verkehrsrecht, sowie solche von der Kriminalpolizei. Dabei wollen wir aber die Geselligkeit und das gemütliche Beisammensein nicht außer Acht lassen", sagte er.
Vorschläge gab es viele. So ist bereits die Besichtigung von Hanse Haus am 4. März festgelegt. Auch das Seefest ist bereits auf den 1. Juli terminiert. Weitere Vorschläge waren der Besuch des Landtages in München, des Militärmuseums in Stammheim, des Döpfner Hauses in Hausen, der neuen Wohnanlage in Oberthulba, ein Sicherheitstraining in Reiterswiesen und eventuell der Besuch weiterer Firmen.
Kreisvorsitzender Eberhard Gräf hatte noch einige Infos. So hätten die Ortsvorsitzenden künftig automatisch ein Stimmrecht im CSU-Landesvorstand. Ferner ist bei der CSU eine zweijährige Probemitgliedschaft nunmehr möglich. Auch habe die Seniorenunion den Antrag eingebracht, in der Legislaturperiode die kalte Progression abzuschaffen. Ministerpräsident Horst Seehofer soll hier bereits sein O.K.gegeben haben.

Die CSU-Seniorenunion Oberthulba

Vorsitzende
Vorsitzender Manfred Manger. Seine vier Stellvertreter: Elfriede Geisel, Irmgard Heinrich, Gerhard Hortig und Ewald Schlereth.

Vorstandsmitglieder Schatzmeisterin Friedl Walter; Schriftführer Gerhard Füller.

Beisitzer
Hannelore Schmitt, Rolf Windecker, Gerhard Adam, Reinhold Walter und Josef Waldner.

Kassenprüfer Günther Straub und Herbert Winter. Die beiden wurden in ihren Ämtern bestätigt.