Die Ferien sind da, die Sonne zeigt sich wieder öfter. Ab 1. Juni wird passend dazu das Saaletalbad öffnen. Die Stadtwerke setzen die Regelungen aus der Vorjahressaison in ähnlicher Form um. "Was das Virus betrifft, haben wir alles Menschenmögliche getan, um unsere Badegäste zu schützen", versichern Geschäftsführerin Anja Binder und Bäderbetriebsleiter Edgar Beck vor Ort.

Tickets online verfügbar

Auch in dieser Saison findet der Ticketverkauf online statt. Eintrittskarten sind auf saletalbad.de/buchung erhältlich. Mit diesem Schritt muss der Besucher auch alle notwendigen Daten zur Dokumentationspflicht für eventuelle Kontaktpersonen-Nachverfolgung angeben. Das elektronische Ticket kann digital oder ausgedruckt mitgebracht werden. Die Buchung ist auch vor Ort möglich.

Keine Sondertarife oder Saisonkarten

In dieser Saison gibt es im Schwimmbad jedoch keine Sondertarife oder Saisonkarten. Jahreskarten sind wegen Corona außer Kraft gesetzt, werden aber verlängert. Bonustickets sind bei Buchung am Terminal einsetzbar. Im Saaletalbad und davor gelten die Abstands- und Hygieneregeln.

Im Eingangsbereich, am Kiosk, in den Sanitäranlagen und auf den befestigten Wegen müssen Gäste FFP2-Masken tragen. Davon ausgenommen sind Kinder unter sechs Jahren. Bei sechs bis 14-Jähringen genügt ein Mund- und Nasenschutz. Auf dem Weg zum Wasser braucht es keine Maske, im Wasser ist sie sogar untersagt.

Anzahl der Gäste limitiert

Wer die Sonne genießen möchte, darf sich durchaus seinen Platz auf der Liegewiese aussuchen, muss aber den Mindestabstand von 1,5 Meter einhalten. Die Anzahl der Schwimm- und Planschgäste ist auf 160 Personen in den beiden Becken limitiert. Die Gesamtkapazität des Freibads ist auf 650 Besucher begrenzt. Wird diese Zahl überschritten, müssen die Besucher warten, bis Gäste das Bad verlassen.

Voraussetzung für den Besuch des Saaletal-Schwimmbads

Voraussetzung für den Eintritt ins Freibad ist bei einer 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 ein Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden - kein Selbsttest), ein PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden), eine vollständige Covid-19-Genesung (positives PCR-Testergebnis, mindestens 28 Tage alt, aber nicht älter als sechs Monate) oder eine vollständige Impfung vor mindestens 14 Tagen. Sinkt die 7-Tage-Inzidenz auf unter 50, braucht es keinen Testnachweis mehr. Bis zum Alter von sechs Jahren, müssen Kinder keinen Testnachweis erbringen.

Rutsche und Springturm sind geöffnet, Hallenbad und die Sauna nicht

Den Jüngsten stehen die Spielplätze und das Kinderplanschbecken zur Verfügung. Eltern müssen darauf achten, dass ihre Kinder die Abstands- und Hygiene-Regeln einhalten. Rutsche und Springturm sind geöffnet, ebenso der Kiosk.

Das Beach-Volleyballfeld darf nur von den Spielern des TV/DJK Hammelburg benutzt werden. Die Tischtennisplatten stehen jedoch zur Verfügung (Schläger selbst mitbringen). Das Hallenbad und die Sauna bleiben geschlossen. Das Bad von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Die Hygiene im Bad selbst ist durch das rund 25-köpfige Personal sichergestellt, das die gesamten Anlagen mehrmals täglich gründlich reinigt und desinfiziert. Es besteht keine Gefahr, dass sich das Virus über das gechlorte Wasser überträg