Ein offizielles und herzliches Willkommen brachten Landrat Thomas Habermann und Klaus Spitzl, Geschäftsführer des Naturparks und Biosphärenreservats Rhön, Katharina Klug, der neuen Umweltbildungsfachkraft, entgegen.

Die gebürtige Riedenbergerin tritt die Nachfolge von Dr. Joachim Schneider an, der seit März 2020 die Leitung des Naturerlebniszentrums Rhön (Wildpark Klaushof in Bad Kissingen und dem Kellereischloss in Hammelburg) übernommen hat.

Als Pädagogische Fachbetreuerin wird sie an der Umweltbildungsstätte in Oberelsbach tätig sein. So begrüßten sie auch der Geschäftsführer Bernd Fischer und Bürgermeisterin Birgit Erb.

Ökologisches Jahr und Studium

Katharina Klug (Jahrgang 1991) hat nach dem Abitur am Franz-Miltenberger-Gymnasium in Bad Brückenau ein Freiwilliges Ökologisches Jahr am Volkersberg absolviert, einer Einrichtung der Diözese Würzburg. Zunächst studierte sie in Stuttgart-Hohenheim Agrarwissenschaften mit dem Schwerpunkt Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus und ist Bachelor of Science.

Ihre Abschlussarbeit trug das Thema: "Die Situation von Vereinen im ländlichen Raum vor dem Hintergrund des demografischen Wandels - Befragung der Vereinsvorstände der Gemeinde Riedenberg".