"Eine Wartemarke vom 30. April 2018 belegt, dass ein Kunde damals sage und schreibe vier Stunden und 31 Minuten auf seine Zulassung warten musste. Heute können wir die Wartezeiten durch die Online-Terminvereinbarung in der Regel auf ein Minimum reduzieren. Unsere Kunden kommen sehr nahe am selbst gebuchten Termin dran", sagt Sachgebietsleiter Ralph Heinrich.

Im Sommer 2020 wurde die Terminvereinbarung noch telefonisch und mit hohem Personalaufwand bewältigt, teilt das Landratsamt Bad Kissingen mit. Als logische Weiterentwicklung folgte die Einführung des Online-Tools am 26. Oktober 2020. Damit hat sich das Problem des Wartens nahezu erledigt: "Einen ganzen Urlaubstag muss heute niemand mehr opfern, um bei uns bedient zu werden. Die Bürgerinnen und Bürger können sich darauf verlassen, ohne nennenswerte Wartezeiten von unseren geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedient zu werden", so Heinrich laut Pressemitteilung. "Das funktioniert aber auch nur dann, wenn sich alle strikt an die Terminvereinbarung halten. Würden wir zum Beispiel Kunden ohne Termin einschieben, würden sich die gebuchten nachfolgenden Termine nach hinten verschieben. Das wäre bei bis zu 4000 Vorgängen, die unsere Führerschein- und Zulassungsstellen im Monat bearbeiten, für unsere Kundinnen und Kunden nicht gerecht."

So funktioniert es

Die Buchung über das Online-Tool ist einfach, erläutert Fachbereichsleiterin Jenny Weipert: "Unter www.landkreis-badkissingen.de und der Kachel ,Führerschein- und Zulassungsstelle' ist der Link zum Online-Wunschtermin hinterlegt. Jetzt den gewünschten Standort und die genaue Leistung aussuchen, im zweiten Schritt den Wunschtermin wählen, dann die wenigen persönlichen Daten eingeben und die Eingabe abschließen. Danach erhalten die Kunden eine Bestätigungs-Mail in ihrem persönlichen Postfach mit allen Daten, der Aufrufnummer und den notwendigen Unterlagen, die zum Termin mitgebracht werden müssen."

Sollte die Online-Terminvereinbarung nicht möglich sein, steht den BürgerInnen während der Öffnungszeiten weiter eine Telefon-Hotline zur Terminvereinbarung zur Verfügung. Die Telefonnummern - nur für die Zulassungsstellen - lauten für Bad Kissingen-Hausen Tel.: 0971/801-7200, für Bad Brückenau -8200 und für Hammelburg -9200. Die Telefonnummern in Führerscheinangelegenheiten sind unter www.landkreis-badkissingen.de/fuehrerschein einsehbar.

"Unser Ziel ist es, den Kunden innerhalb der nächsten fünf Arbeitstage, in der Regel aber früher, einen Online-Termin anbieten zu können", sagt Ralph Heinrich. "Wenn das wegen zu starken Andranges, zum Beispiel im Frühjahr, nicht möglich ist, weiten wir die Zeiten aus und beginnen mit der Arbeit entsprechend früher. Das geschieht im Hintergrund, der Kunde kriegt das nur an erweiterten Öffnungszeiten mit. So haben wir erst vor kurzem fünf Wochen lang verlängerte Öffnungszeiten angeboten."

Unterstützung durch IT-Abteilung

Landrat Thomas Bold hat den Impuls der IT-Abteilung im Landratsamt Bad Kissingen zur Einführung von Terminen im Sachgebiet Verkehrswesen sofort unterstützt: "Für das Landratsamt Bad Kissingen ist die Online-Terminvereinbarung ein weiterer Schritt auf dem Weg hin zur digitalen Behörde", so Landrat Bold. "Eine Service-Dienstleistung, die allen Beteiligten zu Gute kommt: Unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die nun noch besser planen können. Vor allem aber auch unseren Bürgerinnen und Bürgern. Wir kommen mit diesem Service noch näher zum Kunden. Damit können wir als ländliche Region gegenüber vielen Großstädten in Bezug auf Schnelligkeit und Zuverlässigkeit bei Terminen punkten."

Und der kürzlich geäußerte Satz eines Kunden: "Das mit der Terminvereinbarung, das müsst ihr euch unbedingt beibehalten", bestätigt die bisherigen Erfahrungen bei den Verantwortlichen: "Auch nach der Corona-Pandemie wird an der Online-Terminvereinbarung festgehalten", verspricht Sachgebietsleiter Ralph Heinrich.

Regelungen in Zeiten von Corona

Persönliche Vorsprachen in den Führerschein- und Zulassungsstellen ohne Terminvereinbarung sind derzeit aus Infektionsschutzgründen nicht möglich. Die BürgerInnen werden gebeten, vor Ort die bekannten Hygienevorschriften zu beachten. Die Führerschein- und Zulassungsstellen dürfen nur mit Mund-Nasen-Schutz betreten werden. Zudem soll vorrangig bargeldlos mit EC-Karte bezahlt werden.

Im Sachgebiet Verkehrswesen ist neben den Führerschein- und Zulassungsstellen in Bad Kissingen-Hausen, Bad Brückenau und Hammelburg auch das Straßenverkehrsamt angesiedelt.