Unter Einhaltung der momentan geltenden Corona-Bestimmungen fand die Jahreshauptversammlung der Reservistenkameradschaft Bad Brückenau im Vereinsheim in der Kapellengasse statt. Im Mittelpunkt des Treffens stand die Wahl eines neuen Vorstands.

Nachdem der amtierende Vorsitzende Karl Veit die Zusammenkunft eröffnet hatte, wurde die Tagesordnung relativ zügig abgearbeitet.

Wegen des anhaltenden Infektionsgeschehens konnte die Gemeinschaft in den zurückliegenden Monaten nur sehr wenige Veranstaltungen realisieren. Erwähnung fand beim Rückblick in erster Linie die Teilnahme an der Ehrung der Toten anlässlich des Volkstrauertags mit Bürgermeister Jochen Vogel (CSU) und Vertretern der Stadt. Für den würdigen Rahmen der Gedenkfeier am Alten Rathaus hat dabei erneut die Pateneinheit vom Gefechtssimulationszentrum Heer in Wildflecken unter Führung von Oberst Jürgen Steinberger gesorgt.

Die Wahlen brachten folgendes Ergebnis: Neuer Vorsitzender der Reservistenkameradschaft Bad Brückenau ist Thomas Kötzner. Als Stellvertreter fungieren Karl Veit, Heribert Übelacker und Helmut Seban. Neuer Kassierer ist Heiko Schäfer. Als Schriftführer wurde Harald Benke auf seinem Posten bestätigt.

Kötzner dankte seinem Vorgänger Veit für dessen langjährige Tätigkeit und den unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Gemeinschaft. Für die Zukunft wünscht sich das gesamte neue Vorstandsgremium wieder "ein lebhaftes Vereinsleben mit vielen Veranstaltungen", sofern es die äußeren Umstände zulassen.