Ostern, das höchste Fest aller Christen, sowie Karfreitag, der höchste Feiertag der evangelisch-lutherischen Kirche, stehen nach 2020 auch dieses Jahr erneut im pandemischen Zeichen von Corona. Anders aber als vergangenes Jahr, als die Gläubigen keinerlei Präsenzgottesdienste besuchen konnten bzw. durften und nur per Stream oder im Fernsehen die Gottesdienste an den Kartagen und Ostern verfolgten, besteht heuer mancherorts die Möglichkeit , Gottesdienste unter den aktuellen Hygieneauflagen und Verordnungen zu besuchen.

Unter Vorbehalt

Die katholischen Pfarreiengemeinschaften und die evangelischen Gemeinden im Altlandkreis Bad Brückenau haben sich kreative Gedanken gemacht, und sie wollen diese auch im Rahmen der aktuellen Corona-Vorgaben für die Gläubigen umsetzen. Die Übersicht über die Gottesdienstangebote im Altlandkreis soll eine Anregung für die Christen zu den Kar- und Ostertagen sein und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Angehängt sind im Artikel die entsprechenden Homepages der Kirchengemeinden und Pfarreiengemeinschaften zu finden, die zu den Gottesdienst-Angeboten führen. Allerdings, wie so vieles in Corona-Zeiten, unter Vorbehalt. Das letzte Wort hat die Politik.

Kurz und bündig antworteten die drei katholischen Pfarreiengemeinschaften. Claudia Annon, Gemeindereferentin der Pfarreiengemeinschaft Oberleichtersbach-Schondra teilte uns mit, dass nach Rücksprache mit Dekan und Pfarrer Armin Haas alle Gottesdienste und Veranstaltungen wie geplant stattfinden würden, allerdings Änderungen vorbehaltlich. Dies trifft auch für die Pfarreiengemeinschaften St. Georg - Maria Ehrenberg und Oberer Sinngrund zu, so die Aussage von Pfarrer Hans Thurn (Bad Brückenau) und Pfarrer Mariusz Dolny (Wildflecken).

Kürzere Gottesdienste

Differenzierter geht es in den evangelisch-lutherischen Gemeinden zu. Während die Kirchengemeinden Bad Brückenau und Eckarts von Pfarrer Gerd Kirchner alle Präsenzgottesdienste bis einschließlich 18. April - also auch Ostern - ausgesetzt haben und auf virtuelle Andachten, eigene Andachten in der Stille oder mit Musik und Angebote zum Mitnehmen verweisen, finden in weiteren Kirchengemeinden kürzere Gottesdienste statt.

Pfarrer Niels Hönerlage schreibt beispielsweise, dass seine Kirchengemeinden Weißenbach, Detter und Heiligkreuz die geplanten Gottesdienste über Ostern in verkürzter Form feiern werden. Um die Ansteckungsgefahr zu minimieren, würden alle Gottesdienste ins Freie verlegt und ohne Abendmahl gefeiert. Es herrsche FFP2-Maskenpflicht. "Am Gründonnerstag treffen wir uns am Steinernen Kreuz von Modlos bereits um 18.30 Uhr, am Karfreitag beginnen die Gottesdienste um 14.30 Uhr in Detter am Friedhof und um 15.30 Uhr in Weißenbach am Friedhof - die Gottesdienste am Vormittag entfallen." Die Osternacht finde am Ostersonntag, um 6 Uhr, am Friedhof von Detter statt, um 9 Uhr an der Kirche von Heiligkreuz, um 10.30 Uhr am Friedhof von Weißenbach, und am Ostermontag starte der Emmaus-Gang um 10 Uhr vor der evangelischen Kirche von Weißenbach."  

Meditative Texte und Musik

Sein Amtskollege von der evangelischen Kirchengemeinde Wildflecken, Bodo Bergk, betont nach

Rücksprache mit der Vertrauensfrau und stellvertretenden Vorsitzenden des Kirchenvorstands, Christine Gehrlein, dass nun auch meditative Texte und Musik zur "Todesstunde Jesu" am Karfreitag, 2.April, um 15 Uhr, in der evangelischen Kreuzkirche in Wildflecken angeboten werden. Dazu sei keine Anmeldung erforderlich. Um Anmeldung wird dagegen gebeten bei der meditativen Begleitung zur persönlichen Einkehr in der Osternacht am Samstag, 3. April, 22 Uhr (Tel.: 09745/609 oder 7199 848, E-Mail: pfarramt.wildflecken@elkb.de). Die ökumenische Auferstehungsfeier am Morgen des Ostersonntags, um 7.30 Uhr, auf dem hiesigen Friedhof sei augenblicklich weiter in Planung. Ansonsten sei die Kirche täglich von circa 9.30 bis 18.30 Uhr, in der Osternacht durchgehend (bei 7 Tage Inzidenz unter 100), zur persönlichen Einkehr unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen geöffnet.  

Kirchenblatt als Hauswurfsendung

In Geroda und Platz will die evangelische Pfarrerin Regina Schenk noch rechtzeitig vor den Feiertagen ein kleines Kirchenblatt als Hauswurfsendung mit den aktuellen Daten und Fakten verteilen. Außerdem werde der öffentliche Schaukasten entsprechend bestückt. Wie es die Kirchengemeinde Zeitlofs handhabt, kann der Homepage im entnommen werden.

Trotz der Pandemie haben also die Verantwortlichen der Pfarreiengemeinschaften und Kirchengemeinden einiges in Bewegung gesetzt, die Kar- und Ostertage für die Gläubigen, auch zu Corona-Zeiten erlebbar zu machen. Die Hoffnung ist indessen, wie auch in allen anderen Bereichen, dass im Jahr 2022 wieder Normalität einkehrt, und das höchste aller christlichen Kirchenfeste wieder wie früher gefeiert werden kann.

Weitere Informationen

Evangelische Kirchengemeinden

Kirchengemeinden Bad Brückenau -Eckarts

Kirchengemeinden Weißenbach, Detter, Heiligkreuz

Kirchengemeinde Geroda

Kirchengemeinde Wildflecken

Kirchengemeinde Zeitlofs

Katholische Pfarreiengemeinschaften

Pfarreiengemeinschaft St. Georg - Maria Ehrenberg

Pfarreiengemeinschaft Oberer Sinngrund

Pfarreiengemeinschaft Oberleichtersbach-Schondra

Virtuelle Angebote (Youtube)

evangelische Kirchengemeinde Bad Brückenau

evangelisches Pfarramt Weißenbach

Pfarreiengemeinschaft Oberleichtersbach-Schondra

Kostenfreie Telefonandachten

Kirchengemeinde Geroda, Tel.: 09747/3419 803,

Dekanat Lohr: Tel.: 09352/6069 915,

kath. Seelsorge Bad Brückenau: Tel.: 09741/7549 818.