In Wittershausen ist man in voller Vorfreude auf das Feiern der mehr als 700-jährigen Dorfgeschichte. Vor mehreren Monaten starteten die Planungen und Vorbereitungen für das Dorfjubiläum. Aus Reihen der Dorfbevölkerung kamen dabei zahlreiche Ideen und Anregungen für die Gestaltung des Dorfjubiläums. Ein gebildeter Festausschuss nahm sich der Organisation an.
Nun läuft schon der Countdown für das große Festwochenende vom 16. bis 19. Juni 2017. Neben dem Jubiläum bestehen mit der Einweihung des renovierten alten Schulgebäudes, das rechtzeitig zum Fest in einem neuen Glanz erstrahlen soll, sowie dem 60-jährigen Kirchenjubiläum, gleich drei Gründe zum Feiern in Wittershausen.
Ein Höhepunkt dabei ist sicherlich der Festgottesdienst mit Domkapitular Dietrich Seidel und Dr. Blaise Okapanachi und der Gruppe "Pusteblume" in der Sankt Georgs Kirche am Sonntagmorgen.
Festflyer, Plakate und Werbebanner sind fast druckreif, es fehlen nur noch kleine Details. Unter der von Carina Straub ins Leben gerufene Web-Site "wittershausen.com" und facebook wittershausen werden ständig neue Informationen über das Dorffest ins Netz gestellt. Ganz aktuell startet für die Kinder eine Mal-Challenge, in der sie sich als Nachwuchskünstler ihren Heimatort Wittershausen annehmen können.


"Rock im Zelt"

Gestartet wird das Festprogramm am Freitag, 16. Juni mit "Rock im Zelt", einem Jugendabend der besonderen Art. Unterstützt von der Allianz Kissinger Bogen mit der Schirmherrin des Festes, Ganna Kravchenko an der Spitze, erhoffen sich die Fest- und Projektverantwortlichen einen großen Zuspruch seitens der Jugendlichen. Mehrere Nachwuchsbands aus der Region sorgen auf der Bühne im Festzelt für Stimmung. Kostenlose Shuttle-Busse innerhalb der vier Gemeinden Bad Bocklet, Burkardroth, Nüdlingen und Oberthulba mit ihren Ortsteilen werden von der Allianz für diesen Jugend-Event eingesetzt. Die Abfahrtszeiten in den jeweiligen Orten werden noch rechtzeitig bekanntgegeben.


Kochen wie zu Omas Zeiten

Lebhaft wird es am Samstag, 17. Juni und Sonntag, 18. Juni in den Gassen und Straßen rund um den Ortskern von Wittershausen. Kulinarische Leckerbissen von Selbstvermarktern, Jägern und Anglern sollen den Gaumen verwöhnen. Eine Attraktion ist sicherlich auch das Kochen wie zu Omas Zeiten. Rhöner Handwerkskunst, eine Oldtimer-Ausstellung von Traktoren und landwirtschaftlichen Geräten, Holzkunst und mobiles Sägewerk, Drechseln und Imkern. Es gibt historische Bilderausstellungen und Filmvorführungen über die Dorfgeschichte, Vereins- und Firmenpräsentationen.
Hoch hinaus geht es mit einem Baukran, außerdem gibt es Aufführungen von Jaghornbläsern, Kirchenführungen- und Konzerte, unter anderem mit Guy Ramon, begleitet von Benny Lenard an der Orgel und dem Chor der Allianz Kissinger Bogen im großen Festzelt, sowie die Straßenmusikanten "Warumned" und "Feierabendmusikanten" sind nur einige der vielen Highlights.
Das Fest bietet also sicherlich abwechslungsreiche Programmpunkte für jedermann. Natürlich ist das Dorffest auch ein Fest für die "Kleinen". Für sie gibt es einen Streichelzoo, eine Hüpfburg und ein Rate-Quiz. Mit einem Seniorennachmittag am Montag, 19. Juni, wird auch an die älteren Ortsbürgern innerhalb der Großgemeinde Oberthulba gedacht. Für musikalische Stimmung und Unterhaltung sorgen an den Festtagen am Samstagabend die Obererthaler Dorfmusikanten, am Sonntag die Rucksackmusikanten aus Waldfenster und am Montag zum Festausklang mit Kesselfleischessen, der Musikverein Oberthulba.