Am Donnerstag (30. Juni 2022) hat eine 31 Jahre alte Mutter ihre beiden Töchter als vermisst gemeldet. Wie die Polizei berichtet, waren die beiden Kinder im Alter von elf und 13 Jahren nach einem Besuch bei Verwandten in Karlstein am Main in einen Zug gestiegen. 

Zunächst hätten die Mutter und ihre Töchter noch Kontakt über das Handy gehabt. Doch die Mädchen waren nicht in der Lage ihrer Mutter den genauen Aufenthaltsort mitzuteilen. "Aufgrund der Angaben der beiden Minderjährigen ergaben sich vage Hinweise darauf, dass sich die Mädchen womöglich in Kleinostheim aufhalten könnten", heißt es im Polizeibericht.

Große Suchaktion mit Polizeihund und Drohne

Um die beiden vermissten Töchter zu finden, wurde am späten Abend eine größere Suchaktion gestartet. Dabei kamen neben den Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr und dem Roten Kreuz auch ein Suchhund und eine Drohne zum Einsatz. Dennoch blieb die Suche in Kleinostheim leider erfolglos.

Doch glücklicherweise endete die Suche glimpflich: Die Kinder konnten schließlich gegen 1.30 Uhr am Hauptbahnhof in Lübeck durch Kräfte der Bundespolizei unverletzt aufgegriffen und in Obhut genommen werden.