Mehrere zum Teil schwer verletzte Fahrzeuginsassen sowie rund 30.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagnachmittag (29. November 2022) auf der Staatsstraße 1066 bei Elpersdorf ereignete, wie die Polizei Ansbach mitteilte.

Nach ersten Erkenntnissen wollte eine 64-jährige Autofahrerin kurz vor 16 Uhr aus Elpersdorf kommend die bevorrechtigte Staatstraße geradeaus Richtung Geisengrund überqueren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Richtung Neunstetten fahrenden Auto einer 48-jährigen Frau. Die 64-Jährige kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik, auch ihre 71-jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt. Die 48-jährige Autofahrerin kam mit leichten Verletzungen davon. An den beiden Unfallfahrzeugen entstand
Totalschaden.

Vollsperrung der Staatsstraße 1066: Sachverständiger hinzugezogen

Die Unfallstelle wurde komplett gesperrt. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Unfalluntersuchung durch einen Sachverständigen sowie die Sicherstellung der beiden Wagen an. Der Verkehr wird bis auf Weiteres durch Feuerwehrkräfte umgeleitet (Stand 19.30). An der Unfallstelle sind neben Rettungsdienst und Polizei die Feuerwehren aus Ansbach, Elpersdorf und Schalkhausen eingesetzt. Es kommt im abendlichen Berufsverkehr zu erheblichen Behinderungen.

Vorschaubild: © Ronald Rinklef (Symbolbild)