In Ansbach hat sich am Donnerstagabend ein großer Feuerwehreinsatz ereignet. 

Grund dafür war ein Brand in einem Fitnessstudio. Die Polizei hat dazu Einzelheiten veröffentlicht.

Update vom 24.07.2020, 13.30 Uhr: Hoher Schaden durch Brand in Ansbach

Ein Zeuge bemerkte das Feuer gegen 19.15 Uhr und alarmierte die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte warnten sofort die sich im Gebäude befindenden Personen. Laut Angaben der Polizei konnten sie alle das Haus unverletzt verlassen. 

Ein Großaufgebot diverser Feuerwehren aus dem Ansbacher Umland kämpfte gegen die Flammen. 120 Einsatzkräfte waren vor Ort. Am Morgen hatte es noch geheißen 150 Feuerwehrleute seien beteiligt gewesen. 

Am Gebäude entstand ein hoher Sachschaden, wie die Polizei mitteilt. Die Ermittlungen in diesem Fall laufen aktuell. Anhaltspunkte für Brandstiftung gebe es derzeit nicht, so die Ermittler. 

Erstmeldung vom 24.07.2020, 07.00 Uhr: Brand in Ansbacher Fitnessstudio

In Ansbach hat sich am Donnerstagabend (23. Juli 2020) ein Brand ereignet. Gegen 19.20 Uhr rückten die Einsatzkräfte aus: Die Rauchwolke sei bereits von weitem zu sehen gewesen, heißt es von Seiten der Ansbacher Feuerwehr. Vom Brand betroffen war der Dachstuhl einer Physiotherapie-Praxis, zu der auch ein Fitnessstudio gehört.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Gebäude in Flammen. Bislang ist unklar, wie es zum Feuer kommen konnte. 

Brand in Ansbach: 150 Feuerwehrleute bekämpfen Flammen

Rund 150 Feuerwehrleute konnten durch ihren Einsatz schlimmeres verhindern. Neben der Feuerwehr war auch das Bayerische Rote Kreuz, die Polizei sowie Seelsorger vor Ort.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand.