Ansbach
Körperverletzung

Drei Streifen im Einsatz: Aggressiver Mann (27) beißt Polizistin in die Hand und beschädigt Vitrinen

Ein 27-Jähriger hat sich am Freitag in Ansbach derart aggressiv verhalten, dass drei Polizeistreifen nötig waren, um ihn zu überwältigen. Der Mann ist kein Unbekannter für die Polizei.

Die Polizei Ansbach hat am Freitag (30. September 2022) um 1.10 Uhr eine Mitteilung über einen Mann, der auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Brauhausstraße laut herumschreien soll, erhalten. Eine Streifenbesatzung konnte vor Ort einen amtsbekannten 27-Jährigen antreffen, der einen Aschenbecher beschädigt hatte, so die Polizeiinspektion Ansbach.

Der 27-Jährige verhielt sich gegenüber der Streifenbesatzung derart aggressiv, dass er überwältigt und gefesselt werden musste. Der Mann versuchte mehrfach nach den Polizeibeamten zu treten, ebenso versuchte er einen Polizeibeamten mit einem Kopfstoß zu verletzen.

Ansbach: Mann (27) verhält sich "hochaggressiv" gegenüber der Polizei

Um den aggressiven 27-Jährigen zu überwinden, waren drei Streifenbesatzungen nötig. Der Mann biss zudem eine Polizeibeamtin in die Hand und versuchte die Polizeibeamten zu bespucken. Aufgrund des hochaggressiven Verhaltens des 27-Jährigen war dessen Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus unumgänglich.

Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutentnahme bei dem 27-Jährigen an. Vor Ort beschädigte der 27-Jährige nicht nur den Aschenbecher, sondern auch Vitrinen in der Tiefgarage des Supermarktes. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf circa 1000 Euro.

Vorschaubild: © Quinn Buffing/unsplash.com (Symbolbild)