Wie die Deutsche Presseagentur berichtet, wurden bei einem Arbeitsunfall an einer Schweizer Seilbahn am Mittwoch, dem 5. Juni, mehrere Menschen verletzt.

Mehrere Hubschrauber im Einsatz

Die Polizei sei vor Ort, Rettungskräfte seien mit mehreren Hubschraubern im Einsatz, sagte ein Sprecher der Kantonspolizei Obwalden. Es seien keine Touristen betroffen.

Das Unglück ereignete sich nach seinen Angaben auf der Gerschnialp rund 35 Kilometer südlich von Luzern am Vierwaldstättersee. Die Gerschnialp liegt auf etwa 1300 Metern Höhe über dem Engelbergertal. An der Bahn sei gearbeitet worden. Die Anlage gehört zu den Titlis-Bergbahnen.

Mehr lesen Sie auf inFranken.de: Tragischer Unfall auf A3: Transporter prallt auf Baustellenfahrzeug - Fahrer stirbt