Weil er eine Absperrung nahe dem Buckingham-Palast übersprang, hat am Samstag ein Mann während der Zeremonien zur Nachfolge von Königin Elizabeth II. in London kurzzeitig für Aufregung gesorgt.

Wie auf einem kurzen Videoclip, der in sozialen Medien kursierte, zu sehen war, rannte der Mann über die gesperrte Prachtstraße "The Mall".

Aufregung vor Besuch von König Charles: Mann am Buckingham-Palast festgenommen

Er wurde dann von mehreren Polizisten zu Boden gebracht, gefesselt und abgeführt.

Scotland Yard bestätigte den Vorfall auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur und teilte mit, der Mann verbleibe zunächst in Gewahrsam. Warum er über die Absperrung sprang, war zunächst unklar.

Charles III. (73) war am Morgen zum neuen König ausgerufen worden. Er machte am Abend mit seinem Wagen auf "The Mall" Halt, um mit den Menschen zu sprechen, die sich dort versammelt hatten. Queen Elizabeth II. war am Donnerstag im Alter von 96 Jahren auf ihrem Landsitz Schloss Balmoral in Schottland gestorben.