Hof an der Saale

"Wenn ihr hier liegen würdet": Schaulustige behindern Einsatz - Kind (1) und Mutter schwer verletzt

Bei einem Rettungseinsatz in Nordbayern machten Schaulustige den Rettungskräften Probleme. Eine Feuerwehrfrau kämpfte mit den Gaffern, die die Landung eines Rettungshubschraubers verzögerten. Ein Kleinkind (1) und seine Mutter wurden bei einer Explosion schwer verletzt.
  • Gaffer behindern Einsatz
  • Kleinkind (1) und Mutter müssen in Klinik geflogen werden
  • Feuerwehrfrau ruft Schaulustige zu Ordnung
  • "Was wäre, wenn ihr hier liegen würdet?"

Erneut haben Gaffer und Schaulustige einen Einsatz behindert. Die Polizei und andere Rettungskräfte mussten eingreifen und den Einsatzort räumen. Einzelne Platzverweise mussten ausgesprochen werden.

"Abflug jetzt hier - weg!": Gaffer behindern Rettungshubschrauber - Feuerwehrfrau räumt Platz mit lauten Anweisungen

Am Samstag (11. Juni 2022) war in einer Küche in der Hofer Jahnstraße eine Gaskartusche explodiert.Ein einjähriger Junge und seine Mutter wurden dabei so schwer verletzt, dass sie in Krankenhäuser geflogen werden mussten.

Zwei Rettungshubschrauber wurden alarmiert und mussten auf der Straße vor dem Wohnhaus landen. Dort behinderten allerdings Schaulustige die Arbeit. Einsatzkräfte - allen voran eine Feuerwehrfrau - mussten den Platz, teils mit lauten Anweisungen, räumen.

Gaffer hätten Fotos gemacht, sagt Heiko Schmalfuß von der Polizei Hof. "Es ist problematisch, wenn die Leute hier natürlich neugierig werden und alles aus der Nähe sehen wollen", schilderte der Polizist im Interview die Situation vor Ort.