Am Sonntag, den 04.03.2018 war es soweit: Der XONX-Verein Altendorf veranstaltete sein erstes Konzert. Dazu hatte er auch die Gastchöre „The Newcomers“ aus Sassanfahrt und die „Crazy Little Diamonds“ aus Erlangen eingeladen. In der Kirche „Maria - Königin des Friedens“ in Altendorf trafen sich viele Musikfreunde und waren gespannt, welche Darbietungen sie erwarteten.
Unter der Leitung von Nina Romy Dörfler zogen am Beginn alle Chöre gemeinsam zum Lied „Evening rise“ ein, was zum ersten „Gänsehautmoment“ führte. Nach einer Begrüßung durch die erste Vorsitzende Angelika Hartung, führte Dirk Röscher mit kleinen Anekdoten zu den dargebotenen Liedern gekonnt durch den Abend. Ralf Saam begleitete die drei Chöre bei vielen Liedern einfühlsam auf dem Klavier.
Der XONX-Verein startete mit „Caravan of Love“ und präsentierte anschließend ein buntes Programm. Das Repertoire reichte von „Lollipop“ bis „Dreams on Fire“ und fand im Publikum großen Anklang.
In bewährter Weise gaben anschließend „The Newcomers“ unter der Leitung von Maria Kauzner ihre Gospels zum Besten.. Die bekannten, stimmungsvollen Lieder wie „Oh happy day“ oder „Hallelujah“ animierten wahlweise zum Träumen oder zum Mitklatschen.
In der folgenden Pause konnte man sich mit einem kleinen Imbiss stärken oder - bei un-frühlingshaften Temperaturen - mit einem Glühwein aufwärmen.
Im Anschluss trugen die sechs Mitglieder der „Crazy Little Diamonds“ ein anspruchsvolles Programm vor. Von „Pink Floyd“ über „Pentatonix“ bis zu „Nena“ reichte die große Bandbreite, welche sehr kunstvoll vorgetragen wurde. Das letzte Lied „Ich war noch niemals in New York“ sangen viele Besucher begeistert mit.
Nach zwei gemeinsamen Liedern mit dem XONX-Verein verabschiedeten sich die sechs „Diamonds“ und der Veranstalter beendete den Abend mit vier schwungvollen, mitreißenden Beiträgen. Zum Abschlusslied „Que sera, sera“ schunkelte das ganze Publikum fröhlich mit. Mit überschwänglichem Beifall wurden die Sänger für ihre Darbietungen belohnt und nach einer lautstark geforderten Zugabe verabschiedet.