Der TSV Mönchröden gewann gegen den TSV Breitengüßbach verdientermaßen mit 3:0 und fuhr damit den vierten Sieg in Folge ein. Den Grundstein dazu legte der agile Werner mit dem1:0 kurz vor dem Pausenpfiff. Die Gäste stellten eine eingespielte Mannschaft, die jederzeit Paroli bot. Besonders in deren Drangperiode nach Wiederbeginn war der Ausgleich durchausmöglich. Später sorgten Puff und Ehrlich für klare Verhältnisse im Wildpark.
Eine erste Gelegenheit hatte Stammberger nach 10 Minuten aus spitzem Winkel, aber Keeper Stapf war auf dem Posten. Ein Schuss des erneut starken Köhn wurde noch abgefälscht und strich knapp am Pfosten vorbei (16. Minute). Nach Flanke von Puff verfehlte Späth nach 22 Minuten nur knapp mit einem Kopfball das angestrebte Ziel. Aber auch die Gäste versuchten es immer wieder mit schnellem Spiel nach vorne, ohne jedoch klare Chancen zu kreieren. Noch vor dem Wechsel hatte Werner die Gelegenheit zur Führung, aber er verfehlte das Gästegehäuse nur um wenige Zentimeter. Doch kurz darauf, unmittelbar vor dem Pausenpfiff, machte er es besser und schob eine Flanke von Späth zur bis dahin verdienten Führung ins Gästetor.
Nach dem Wechsel setzten sich die Güßbacher gut in Szene. Bei einen Freistoß von Ch. Herl und einem Kopfball von T. Grasser an die Latte, hatten nun auch die Gäste zwei Möglichkeiten. In dieser Phase war Breitengüßbach auch am Drücker. Doch die Mönche hatten mit einem schnellen Gegenstoß eine Antwort und Puff erhöhte nach einer guten Kombination auf 2:0, nachdem in der Situation vorher Späth am TW gescheitert war. Nachdem der eingewechselte Schmidt sich nach 73 Minuten über rechts durch tankte und scharf nach innen passte, erhöhte Ehrlich auf 3:0. Robert Greiner, ebenfalls eingewechselt, hatte im 1:1 gegen den Gästetorwart Stapf das Nachsehen, wie auch fünf Minuten vor dem Ende in einer fast gleichen Situation. In derSchlussminute hielt Kühn noch einen Foulelfmeter von Ph. Grasser bravourös.