Nachwuchsläufer des TSV Mönchröden, HSG Rödental und TV1848 Coburg haben am Junioren-Cross des 47. GutsMuths-Rennsteiglaufes in Schmiedefeld teilgenommen. Der Rennsteiglauf 2019 war einmal mehr mit über 16.000 Starter (davon fast 900 Kinder und Jugendlichen im Junioren-Cross) der größte Crosslauf in Europa.

Die Kinder und Jugendlichen aus dem Kreis Coburg haben sich in stark besetzten Läufen mit Teilnehmern aus ganz Deutschland und auch dem Ausland (Polen, Ungarn und Tschechien) gut verkauft. Wieder einmal unterstrich Katrin Schäfer vom TSV Mönchröden ihre außergewöhnliches Talent. Sie gewann in der WU13 über 4 km überlegen die Wertungsklasse. Roman Martin erreichte in der Klasse MU9 über 2 km den 4. Platz, ebenso Hendrik Herrmann in der Klasse MU15 über 6 km (beide TSV Mönchröden). In der Klasse MU10 freute sich Anton Kasimir Schulze (TV1848) über Platz 5 und Lotte Greiner (HSG Rödental) über Platz 6 in der Klasse WU6/7.

Weitere Platzierungen:
Melina Schäfer WU13 - 12. Platz,
Robert Schäfer MU15 - 15. Platz,
Noah Altenfelder MU11 -29. Platz (alle TSV Mönchröden),
Lars Greiner MU6/7 - 18. Platz (HSG Rödental)

Auf dem Bild der Nachwuchs des TSV Mönchröden:
v.l. Hendrik Herrmann, Robert Schäfer, Trainer David Schäfer, Katrin Schäfer (Siegerin WU13), Melina Schäfer, Roman Martin, Noah Altenfelder