Bilderbuchwetter, ansprechende Kulisse, gute Voraussetzungen für das Derby im Wildpark. In einer Partie auf Augenhöhe entführte der Ligaprimus Frohnlach in einem spannenden und ansehnlichen Spiel, mit etwas Glück einen Punkt aus dem Wildpark. Frohnlach tat nach der Pause wesentlich mehr für die Offensive, die besseren Möglichkeiten aber hatte der heimische TSV, konnte aber den „Sack nicht zumachen“.

Die erste Gelegenheit hatten die Platzherren durch Köhn, aber Sener kratzte den Ball noch von der Linie (11.). Der Tabellenführer ging anfangs kein Risiko ein und versuchte es aus einer massiven Abwehr heraus, mit kontrolliertem Aufbauspiel. Celik vergab in der 21. Minute aus guter Position für die „Mönche“. Dann in der 23. Minute war es soweit: Giller hob einen Freistoß aus dem Mittelfeld in den Strafraum, Ehrlich sprang am höchsten und sein Kopfball senkte sich zum 1:0 in die Maschen. Die Ausgleichschance hatte T. Özdemir fünf Minuten später, er wurde nach einem Querschläger überrascht und vergab freistehend aus kurzer Distanz. Als Teuchert nach 34 Minuten von der Grundlinie nach innen passte, nagelte T. Özdemir die Kugel direkt zum 1:1 ins Netz. Fast im Gegenzug gelang Celik, der von Ehrlich gut frei gespielt wurde, erneut die Führung für das Hüttl-Team.

Frohnlach versuchte in Hälfte Zwei schneller nach vorne zu spielen, aber der heimische TSV ließ vorerst nichts zu und war seinerseits immer wieder gefährlich bei Gegenstößen. Ehrlich hatte die Gelegenheit zur Vorentscheidung, scheiterte aber an Keeper Jauch (76.). Köhn zog in der 82. Minute aus 25 Metern ab, aber Jauch holte die Kugel aus dem Winkel und lenkte zur Ecke. T. Özdemir erzielte in der 86. Minute den Ausgleich, wiederum mit Direktabnahme nach Flanke von rechts. Beide Teams schenkten sich nichts, trotzdem wurde die Partie jederzeit fair geführt.