Peesten kommt in Fahrt
Nach zähem Spielbeginn gelang Peesten durch Geppert nach einem Eckball von Täuber das 1:0.

Ebenfalls Geppert vollendete nach langem Einwurf von Schiepert zum 2:0. Danach plätscherte das Spiel vor sich hin, keiner konnte sich nennenswerte Chancen herausspielen. Nach der Halbzeit hatte Lanzendorf zunächst mehr vom Spiel und kam gefährlich vor das Tor von Braunersreuther, der aber stets eine Antwort parat hatte. Das 3:0 resultierte durch einen leicht abgefälschten Schuss von Rauh am Elfmeterpunkt, bei dem der Lanzendorfer Schlussmann chancenlos war. Nach dem 4:0 durch einen Kopfball [weiterlesen]