Klare Sache!
Der Heimelf fehlten heute, wie so häufig in dieser Saison, berufs-,verletzungs- oder anderweitig bedingt reihenweise Stammspieler. Dieses mal waren es mit Hargens, Täuber, Netzel, Schott, Pöhlmann, Münch, Wolf und Rolheiser deren acht. Nichts desto trotz hielt man gegen die Reserve des SSV Kasendorf anfänglich gut mit und konnte sogar den einen oder anderen Nadelstich nach vorne setzen. Wenig nutze für die Gäste allerdings einen Stellungsfehler in der SSV-Defensive eiskalt zum 0:1. Kurz vor der Halbzeit setzte sich Deller im Strafraum auf engsten Raum gegen mehrere Peestner Akteure durch und erhöhte aus kurzer Distanz auf 0:2. In Halbzeit zwei wurde die Dominanz der Gäste stärker und erneut Deller erhöhte nach einem Standard und Vorlage [weiterlesen]