Am Ende nichts zu holen
Die Zweite Mannschaft des SSV kam auch gegen die SG Neuenmarkt/Wirsberg nicht zurück in die Spur. Beide Mannschaften neutralisierten sich in der ersten Halbzeit überwiegend. Neuenmarkt kam durch einen berechtigten Foul-Elfmeter in der 14. Minute durch Schwaß zur 1:0 Führung. Im Anschluß kam der SSV besser ins Spiel und gewann nach 25 Minuten die Oberhand. In diese Phase hinein entschied der Schiedsrichter unerklärlicherweise erneut auf Strafstoß für Neuenmarkt/Wirsberg - Jacob soll gefoult haben. Torhüter Klotz konnte den Ball aber entschärfen und so ging es mit 0:1 in die Halbzeit. Scheller nutzte eine Unaufmerksamkeit der Eisenbahner-Hintermannschaft in der 60. Minute zum verdienten 1:1 Ausgleich. Die Klotz-Elf wollte [weiterlesen]