Harmlose Kirchleuser werden bestraft
Der Gegner aus Peesten hatte von Beginn an mehr Spielanteile und zeigte vor allem in der Offensive der Heimischen Abwehr was heute auf Sie zukommen wird. Und bereits nach 13 Minuten konnte Markus Krauss der letztjaehrige Torschuetzenkoenig der Kreisklasse nach guter Vorarbeit durch Daniel Rauh den Ball ueber die Linie zum Fuehrungstreffer einnetzen. Die heimischen Nordstaedter wachten jetzt etwas auf und erarbeiteten sich zumindest kleine Chancen die jedoch zu nichts zaehlbaren fuehrte. In der 33. Minute ermoeglichten dann Innenverteidiger Witzgall und Torwart Schuberth nach einer Unstimmigkeit im sechzehner, Tobias Geppert ein Geschenk zur jedoch verdienten 2:0 Fuehrung. Nach dem Wechsel wollten die Kirchleuser mehr und erspielte sich auch einige gute Chancen waren jedoch im Abschluss viel zu harmlos. Der Offensivdrang heimischen gab den Gaesten natuerlich auch Raum zum Kontern, so konnte Krauss einen dieser Konter dann 10 Minuten vor Schluss auch zum 3:0 nutzen. Eine Minute spaeter haette er auch nach einem Faul von Torwart Schuberth noch auf 4:0 erhoehen koennen, scheiterte aber per Strafstoss an Torwart Schuberth der seinen Fehler so ausbuegeln konnte. Alles in allem geht der Sieg der Gaeste aus Peesten auch in Ordnung da Kirchleus einfach zu harmlos agierte.

(Spielbericht vom 1. FC Kirchleus, Andy Herold)


weitere Bilder