Beim Dies academicus, der Gründungsfeier der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, wurden verschiedene Preisträgerinnen und Preisträger geehrt. Georg Schrepfer, ehemaliger Leiter der Abteilung IV - Haushalt, bekam am 4. November 2019 für seinen kontinuierlichen, bemerkenswerten Einsatz für die Universität Bamberg die Benedikt-Kraft-Medaille. Prof. Dr. Heinrich Meier, der die Otto-Friedrich-Universität seit langem mit Mitteln der Carl Friedrich von Siemens Stiftung unterstützt, erhielt die Ehrenmedaille „bene merenti“. Der Habilitationspreis der Universität Bamberg ging an Dr. Johanna Blokker vom Lehrstuhl für Denkmalpflege, der Habilitationspreis der Sparkasse Bamberg an Dr. Sabine Zinn vom Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (LIfBi).

Für seine informatische Doktorarbeit wurde Dr. Stefan Kolb mit dem Promotionspreis des Universitätsbundes ausgezeichnet. Den Promotionspreis des Soroptimist International Club Bamberg-Kunigunde bekam Pädagogin Dr. Caroline Rau. Die germanistische Dissertation von Ines Sarah Böhlau wurde mit dem Promotionspreis des Rotary Club Bamberg-Schloss Geyerswörth gewürdigt. Für ihre vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten bekam Studentin Katharina Breinbauer den Preis für studentisches Engagement. Der DAAD-Preis für hervorragende ausländische Studierende ging an Irena Beck aus Serbien. Dieses Jahr wurden drei FRITZI!-Preise für gute Abschlussarbeiten Studierender mit Kind verliehen: an Tatjana Jungkunz, Nadia Geißler und Christina Rottmann.